• Rauchfutter - zum Fressen gern

Wir von Rauchfutter...

  • nehmen den Begriff "Kundenservice" ernst und bemühen uns jeden Tag aufs Neue um zufriedene Kunden.
  • wir pflegen nachhaltige Kundenbeziehungen durch intensive Betreuung und Beratung. Unsere gut ausgebildeten und erfahrenen Außendienstmitarbeiter stehen dem Kunden tatkräftig mit individuellen Lösungen zur Seite.
  • garantieren auch Sicherheit für Mensch, Tier und Umwelt bei der Herstellung und Anlieferung unseres Mischfutters. Hierfür verfügen wir über ein modernes Mischfutterwerk, in dem wir höchste Hygienestandards berücksichtigen.
  • pflegen ein sauberes Erscheinungsbild. Kundenzufriedenheit beginnt bei uns mit einem sauberen und gut strukturiertem Betriebsgelände.
  • sichern eine hohe Einsatzbereitschaft unserer Mitarbeiter im Innen- und Außendienst sowie vertrauensvolle Zusammenarbeit. Durch permanente Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen schaffen wir soziale Sicherheit für alle Mitarbeiter.
  • bewahren die Tradition, ohne das Neue aus den Augen zu verlieren, dies ist unser Grundsatz für eine erfolgreiche Zukunft.
  • werben auch weiterhin um das Vertrauen unserer Kunden durch unsere Leistung.
  • stellen für unsere Landwirte hochwertige Mischfuttermittel her.
  • arbeiten stets an der Zufriedenheit unserer Kunden. Wünsche und Kritik nehmen wir zum Anlass, uns ständig zu verbessern. Unser Dienstleistungs- und Warenangebot wird ständig am Bedarf unserer Kunden ausgerichtet.
  • garantieren für die Sicherheit unserer Produkte. Daher dokumentieren wir Sicherheit und Qualität durch das Qualitätssicherungssystem ISO 9001 und die Vorgabe pastus+ AMA-Gütesiegel, außerdem sind alle unsere Produkte GMO-frei erzeugt.

Daten & Fakten

Am Standort Hall in Tirol werden jährlich rund 20.000 t Mischfuttermittel hergestellt.

  • Tagesproduktionskapazität: bis zu 150 Tonnen
  • Lagerkapazität: 4.000 Tonnen Rohwarensilos und 500 Tonnen Fertigwarensilos
  • Vollautomatische Chargenmischanlage: Mischleistung - 12 Tonnen/Std.
  • Absackung für 30 kg Säcke: Leistung - 300 Säcke/Std.

Qualität & Logistik

Alle von RAUCH FUTTER hergestellten Mischfuttermittel sind nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zusammengesetzt und optimiert.

Schon beim Rohstoffeinkauf wird streng auf hohe Qualität und Reinheit von Getreide, Eiweißträgern und Wirkstoffen geachtet. Alle Anlieferungen werden vor dem Abladen im betriebseigenen Labor kontrolliert und erst nach zufriedenstellenden Befunden übernommen.

Alle RAUCH - MISCHFUTTER sind pansensynchron aufgebaut. Das heißt, alle Energie- und Eiweißträger sind auf Grund verschiedener Abbaugeschwindigkeiten so optimiert, dass keine Versorgungsengpässe auftreten.

RAUCH FUTTER garantiert für die auf Sackkarten und bei Losebezug für die auf beigefügten Karten angegebenen Inhaltsstoffe und -werte. Alle Futtermittel werden betriebsintern und von staatlichen Stellen strengstens geprüft.

Qualität heißt auch Beratung und Service. RAUCH FUTTER bietet seinen Kunden umfangreiche Serviceleistungen in Form von Futterberatung und Rationsgestaltung.

Eine weitere Serviceleistung ist schnelle Verfügbarkeit der einzelnen Mischfutter und Mindestzustellmenge von 2 Tonnen frei Haus. Bei Selbstabholung im Werk Hall bieten wir interessante Konditionen.

Chronik

Seit Mitte der 1950er Jahre wurden in der RAUCHMÜHLE in Innsbruck Mühlau, Mühlennachprodukte zu Tierfuttern veredelt. In diese Zeit fiel auch eine steigende Nachfrage nach speziell auf die jeweilige Tierart abgestimmtem Mischfutter. Die Veränderungen in der Landwirtschaft, wie steigende Tierbestände und höhere Leistungen erhöhten die Nachfrage und führten den Standort Mühlau schnell an seine Kapazitätsgrenze.

Einerseits konnten z.B. Eiweißfuttermittel nur gesackt angeliefert werden, andererseits behinderte die Produktion von Mischfutter den weiteren Ausbau im Bereich Mehl. So wurden von Seiten der Geschäftsleitung Überlegungen angestellt, ein eigenes Mischfutterwerk zu errichten. Die Suche nach einem geeigneten Standort bedingte einen Bahn- und Straßenanschluss. Da in dieser Zeit der Güterfernverkehr per LKW nicht existent war, mussten alle Rohstoffe per Bahn angeliefert werden. Ein weiteres Problem bestand darin genügend Lagerkapazität zu schaffen um eine ausreichende Versorgung zu garantieren. Im Gegensatz zu heute konnten Rohstoffe nicht jederzeit ohne weiters besorgt werden, sondern mussten zu bestimmten Zeiten für das ganze Jahr eingelagert werden. Man wurde dann in Hall in unmittelbarer Nähe der neu errichteten "Zollfreizone" fündig.

Im Spätherbst 1962 erfolgte der Baubeginn nach Plänen des Architekten Karl Pfeiler. Im Jahre 1964 wurde mit der Montage der Maschinenausstattung begonnen und im Spätherbst das Mischfutterwerk in Betrieb genommen. Wie schon in Mühlau gab es zu Beginn auch in Hall alle Mischfutter nur als Sackware. In den folgenden Jahren stieg RAUCHFUTTER unter der Leitung von Dr. Ernst Piegger zum führenden Futterproduzenten Tirols auf. Aufgrund der steigenden Nachfrage wurde das Werk in den folgenden Jahren ständig erweitert. Mit Einführung pelletierter Mischfutter Ende der 1960er Jahre wurde ein neues Kapitel in der Unternehmensgeschichte aufgeschlagen. In den 1970er Jahren wird mit der Errichtung der Loseverladung wiederum der steigenden Nachfrage Rechnung getragen.

Im Jahr 1999 wurde mit dem neuen Betriebsleiter DI Stefan Pickl ein erfolgreicher Generationenwechsel durchgeführt.

Bis heute stehen wir als RAUCHFUTTER für Innovation und Tradition im Bereich Tierernährung.